Das Berliner Umland - nicht nur wir lieben es!

Eine Großstadt wie Berlin ist aufregend – in jeder Hinsicht. Job, Freizeit, der Weg nach Hause – überall ist Leben. Wie schön wäre jedoch ein Ort der Ruhe und Gelassenheit am Ende des Tages… wie schön wäre es, sich in die S-Bahn zu setzen und in einer eigenen Ruheoase anzukommen. Gemeinden im östlichen Berliner Umland bieten genau dies: Fredersdorf-Vogelsdorf, Neuenhagen oder Petershagen-Eggersdorf sind gut erschlossene Ortschaften, die eine sehr günstige Verkehrslage, idyllische Natur und Ruhe vereinen.

Immobilien – Wohnungen, Häuser und Grundstücke – erfreuen sich im Berliner Umland einer immer größeren Beliebtheit. Steigende Preise sind ein, wenn auch sehr deutliches, Symptom dieser Entwicklung. Der Ende August veröffentlichter Bericht des Gutachterausschusses für Grundstückswerte zeigt, dass Immobilien in Brandenburg erheblich an Wert gewonnen haben und noch gewinnen werden. In ganz Brandenburg stiegen die Bodenpreise zwischen 2013 und 2015 um fünf Prozent. Doch der Kontrast ist dennoch offensichtlich: Ein Haus im Berliner Umland kostet heute nahezu doppelt so viel wie ein vergleichbares in abgelegenen Regionen Brandenburgs. Am teuersten ist der Grund und Boden in Potsdam – und ein Haus ist hier im Falle eines Eigentümerwechsels zurzeit in weniger als drei Monaten verkauft. (www.rbb-online.de)

Dennoch: Im bundesweiten Vergleich sind die hiesigen Immobilienpreise noch immer relativ human, wenn nicht sogar preiswert. München beispielsweise ist natürlich um ein vielfaches teurer. Daher werden Immobilien im Berliner Umland nicht nur für den Eigenbedarf erworben, sondern auch als Geldanlage bzw. Möglichkeit zur Altersvorsorge genutzt – denn Immobilienkäufe können hier durchaus empfohlen werden. Die Preise im „Speckgürtel“ Berlins sind gestiegen, ja. Doch sie steigen weiter, ein Verlustgeschäft droht bisher nicht.

1% Immobilien berät Sie gern, falls Sie Ihre Immobilie verkaufen oder ein neues Heim bzw. Grundstück östlich der Stadt erwerben möchten. Die Courtage trägt dabei immer der Käufer des jeweiligen Objektes – nicht der Verkäufer. Zudem wird davon ein Prozent in soziale Projekte Ihrer neuen Heimat, beispielsweise Bildungseinrichtungen oder Freizeitmöglichkeiten für Senioren, reinvestiert: 1% Immobilien engagiert sich aktiv für ein schönes, lebenswertes Zuhause im östlichen Berliner Umland. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!