Grunderwerbssteuer in Berlin angehoben

Die Grunderwerbssteuer, die beim Erwerb eines Grundstückes anfällt, wurde in Berlin von 5% auf 6% angehoben. Der Senat hofft durch diese Mehreinnahmen den Schuldenberg von 63 Milliarden Euro abzubauen. In Brandenburg bleibt die Grunderwerbssteuer unverändert bei 5%. Bremen und Niedersachsen hatten bisher mit 4,5% die niedrigste Grunderwerbssteuer. Diese wurde dieses Jahr auch auf 5% angehoben. Die höchste Grunderwerbssteuer gibt es in Schleswig-Holstein mit 6,5 %.