Portrait: Woltersdorf bei Berlin

Ein Katzensprung von Berlin entfernt befindet sich das schöne Woltersdorf.Die 8.000 Einwohner-Gemeinde Woltersdorf liegt am  Kalksee, Flakensee und dem  Bauernsee eingebettet zwischen Schöneiche bei Berlin, dem Berliner Stadtwald und Erkner. Zu Woltersdorf gehören die Gemeindeteile Schönblick, Springeberg und Stolp.

Im Uhrzeigersinn von Norden her beginnend grenzt Woltersdorf an Rüdersdorf, Erkner, Berlin und Schöneiche.

Sehenswürdigkeiten sind die Schleuse und der Aussichtsturm auf dem Kranichsberg. Mit einer Höhe von 105m bietet er bei klarer Sicht einen Blick bis zum Berliner Fernsehturm. Im Turminnerern befindet sich eine Ausstellung, „als Woltersdorf noch Hollywood“ war. Sie erinnert an die 1920er Jahre, als Jo May in Woltersdorf berühmte Filme wie „Das indische Grabmal (1920)“, „Die Herrin der Welt (1919)“ drehte.  

Auf einer Gesamtfläche von ca. 6km², mit zwei innerörtlichen neuen Wohngebieten bieten gegenwärtig über 20 Vereine in der Gemeinde vielfältige und attraktive Varianten für die Freizeitgestaltung. Das Ortszentrum fügt sich harmonisch mit dem Rathaus, der Kirche, dem Marktplatz neben Ladenzeilen, Restaurants und Wohnungen in den Ortskern ein. Woltersdorf bietet seinen Bewohnern und Gästen alle Vorzüge einer idyllischen Kleinstadt, die Gelegenheit zur Erholung und die unmittelbare Nähe zur Großstadt Berlin.