Wertsteigernd investieren - ins eigene Heim!

Ein eigenes Haus ist in Deutschland teuer, das liegt vor allem an anspruchsvollen Baunormen: Spazieren Sie durch das Berliner Umland, sehen Sie robuste Fassaden, mehrfach verglaste Fenster, effektive Isolierungen. Obwohl viele tragende Wände auch eventuelle Umbaumöglichkeiten einschränken, birgt eine solide Substanz einige Vorteile, beispielsweise sehr gute Lärm- und Wärmedämmung. Nebenkosten können minimiert werden – wenngleich auch mehrschichtig gebaute Holzhäuser eine sehr gute Energiebilanz erreichen. 

Mit einer Investition in gute Materialien leisten Sie folglich einen Kredit an sich selbst: Höhere Kosten zu Beginn zahlen sich aus. Doch wie verhält es sich mit dem Ankauf bereits bestehender Immobilien? Lohnt sich ein Kauf überhaupt?

Wirft man einen Blick auf die gegenwärtige Entwicklung, ist bereits seit Jahren ein Trend zu verzeichnen, der nicht abzubrechen scheint: Um zehn Prozent steigen teilweise die Immobilienpreise – und das jährlich. Dies betrifft vor allem Eigentumswohnungen und Mehrfamilienhäuser im städtischen Raum. Investitionen in fertige Bauten lohnen sich also noch immer, denn ein Preisrutsch ist nicht in Sicht – im Gegenteil. Langfristig gedacht, lohnen sich also auch hier noch Aufrüstungen bezüglich Dämmung etc., denn mit einer Wertsteigerung können Sie zumindest in den nächsten Jahren rechnen.

1% Immobilien ist Ihr Ansprechpartner. Wir verkaufen bzw. finden Ihr Wohnobjekt oder Grundstück im Umkreis von Berlin, beispielsweise in den Gemeinden Fredersdorf-Vogelsdorf, Neuenhagen, Petershagen-Eggersdorf und Hoppegarten. Unsere Beratung ist kompetent und fair, reiner Profit nicht unser Ziel – denn 1% des Verkaufspreises spenden wir an regionale soziale Projekte. Für Ihre neue, schöne Heimat.